Vogten Staal
Vogten Staal taalkeuze NederlandsTaalkeuze DuitsTaalkeuze DuitsTaalkeuze Duits
Beitsen
Decoilen
Knippen & zetten
Slitten
Vogten Staal B.V.

Postbus 17
NL-6240 AA Bunde
Ankerkade 85
6222NL Maastricht
Niederlande
T: +31 (0)43 363 20 00
F: +31 (0)43 363 46 06
E:
Geschichte
Im Jahr 1967 gründete Huub Vogten, der Großvater des heutigen Geschäftsführers Dennis Vogten, eine Handelsgesellschaft für Walzwerkprodukte (Vogten Staal). Aufgrund der steigenden Nachfrage nach maßgeschneiderten Produkten entschied man sich 1972, die Produktionsgesellschaft ‚Rapid Metaal’ aufzubauen. Das Unternehmen war darauf ausgerichtet, Stahlbleche auf Maß zuzuschneiden, sodass der Kunde diese sofort weiterverarbeiten kann. Im Beatrixhafen in Maastricht wurde ein hervorragender Standort für die Produktionsstätte gefunden.


Vogten Staal rond 1967


Im Jahr 1980 trat Jos Vogten, der Vater von Dennis Vogten, in das Unternehmen ein und übernahm die Leitung der Produktionsgesellschaft. Durch sein tiefgreifendes technisches Know-how entstand ein zukunftsweisender Maschinenpark mit Abcoilanlagen, Scheren, Abkantpressen und Schneidbrennern, dank derer die Kunden optimal bedient werden konnten.

Im Jahr 1996 übernahm Jos Vogten die gesamte Unternehmensgruppe. Unter seiner Leitung erwies sich der Standort im Beatrixhafen schon bald als zu klein und man suchte dringend nach Erweiterungsmöglichkeiten. Diese Möglichkeit fand man nur wenige Dutzend Meter vom ersten Standort entfernt. Im Rahmen des Neubaus am Klipperweg wurde gemeinsam mit Novasilmec eine Abcoilanlage entwickelt, die den spezifischen Anforderungen von Vogten entsprach. Nicht zuletzt wurde dadurch auch ein neuer Maßstab in der Blech verarbeitenden Industrie gesetzt.

Im Jahr 2003 übernahm Dennis nach dem plötzlichen Tod seines Vaters die Unternehmensleitung. Nach einem schnellen Lernprozess in Sachen Stahl war er überzeugt, dass die Richtung, die das Unternehmen unter Leitung seines Vaters eingeschlagen hatte, weiter ausgebaut werden musste.
Die stets steigenden Kundenanforderungen an Qualität und Service machten diese Entwicklung erforderlich. Dies führte zum Kauf eines neuen, 50.000 m² großen Grundstücks im Beatrixhafen.
Im August 2007 wurde dort mit dem Ausbau eines Be- und Entladekais mit einer Länge von 300 laufenden Metern begonnen. Die komplette Kailänge ist überdacht. So können 40-Tonnen-Kräne ungehindert nach draußen fahren und die Ladungen trocken ins Lager transportieren. In den 9 Hallen mit insgesamt 40.000 m² wurden drei komplett neue Produktionslinien aufgebaut: eine Beizanlage für Coils, eine Abcoilanlage und eine Spaltanlage. Dadurch ist Vogten Staal in der Lage, ein noch breiteres Sortiment an warmgewalzten Produkten von der Rolle unter Wahrung höchster Qualitätsansprüche zu liefern.

Vogten hat sich dadurch auch zu einem der führenden Stahl-Servicezentren in Europa entwickelt.

  | © Vogten Staal | Disclaimer | Design: Buro Beeldvang |